Herzlich willkommen im LitteraNova!

 

Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne. Der uns beschützt und der uns hilft zu leben.

(Hermann Hesse)

 

unsere Öffnungszeiten:

Dienstag, Mittwoch, Freitag

und Samstag ab 19 Uhr

 

 

 

 

 

Di, 3.3. Quiznacht, 21 Uhr, Eintritt frei

 

Mi, 4.3. Boogie Bar

Dennis Koeckstadt verspricht mit seinem Boogie-Blues-Piano eine Reise ins alte Chicago der 20er- und 30er-Jahre, als in den Bars noch wilde Partys und Schießereien stattgefunden haben. Ob Solo, Duo oder Triobesetzung - der Fuß wippt mit.

20 Uhr, Eintritt frei

 

Di, 10.3. Quiznacht, 21 Uhr, Eintritt frei

 

Do, 12.3. Innen Stadt Theater: Der Soundtrack meines Lebens

Eine Kooperation von TfN und LitteraNova

Ob Frühlingsgefühl oder Herbstmelancholie, Sommerliebe oder Winterdepression – zu allen Lebenslagen und -phasen gibt es den passenden Song! Diesmal präsentiert unter anderem Schauspieler Jonas Nowack seine liebsten Lebenslieder, verpackt in Geschichten und Anekdoten drum herum.

20 Uhr, Tickets zu 3,50 € sind ausschließlich im TfN ∙ ServiceCenter (Theaterstraße 6, 31141 Hildesheim) und an der Abendkasse erhältlich.

 

Sa, 14.3. Tanzbar – Freidrehen im LiNo

Tanz Lust?! Wenn du wissen willst, wo Hilde Tanzt! und ALLE TANZEN und ihren Booty Shakin, dann komm doch einfach zum Freidrehen ins LiNo vorbei und Schüttel dein Heck! Das Team der Tanzbar zündet bestimmt auch diesmal wieder die eine oder andere Bass Rakete und schlägt ordentlich Welle, nur für Dich, damit du auf dem Beat surfen kannst. Hi Vitality ist garantiert...

21 Uhr, Eintritt wird am Eingang per Glücksrad erdreht

 

Di, 17.3. Quiznacht, 21 Uhr, Eintritt frei

 

Mi, 18.3. Hammond Bar - Boogie-Bar feat. Ooh Wee Funkynobi
Einmal im Monat trifft die Boogie-Bar die Jungs von Ooh Wee Funknoby mit der Hammond B3 aus dem Jahre 1958. Heraus kommen dabei handgemachte Jazz-Grooves, erlesener Boogaloo und cooler Funk mit Dennis Koeckstadt, Till Seidel und Malte Albers. May the Funk be with you ...

20 Uhr, Eintritt frei

 

Sa, 21.3. Konzert: Funktionality

Funktionality - das sind 3 Vollblutmusiker, die sich dem Groove abseits des Mainstream verschrieben haben! Ihr mitreißender Funk-Fusion Sound mit einer passenden Prise Jazz zielt von Anfang an auf die Tanzsynapsen der körperlichen Gliedmaßen. Hierbei ist die Virtuosität jedes einzelnen an seinem Instrument Garant für eine spannende Interaktion auf der Bühne und mit dem Publikum. Gleich nach dem 1. Ton spürt man die Mission dieser Band: We‘ve come to praise the Groove!

Heinz Ludwig - Bass: mit "Groove Syndicate" und der "Funk-U-Family", in der er mit Musikern der Jazzkantine der Band die Tieftöne einwummerte, konnte Ludwig mit Funktionality seine Vision von Groove in einem Trio verwirklichen. Hierbei zeichnet er sich von leise bis laut mit seinem virtuosen Bassspiel und einem umfassenden Musikverständnis aus. Nicht umsonst nennt man ihn auch den Bassminister.

Sönke Feick - Keys: mit diversen Jazz-Spielarten von Mainstream bis Electric-Fusion bestens vertraut, prägt er hinter den Tasten den Sound von Bands wie "Subjam", "Take3!", "A2F" und, seit neuestem, bei "Funktionality" mit. Ihm gelingt es hier groovige Riffs mit furiosen Jazzsoli zu kombinieren und somit das Funk-Brett mit einer ganz eigenen Facette zu versehen.

Malik Cumart – Drums: bediente die Trommeln und sang bei der "Edgar Rubin Band", bevor er als Mastermind der internationalen Funk‘n‘Soul Band "Deep" in den 1990ern Norddeutschland den ultimativen Streetfunk näher brachte. Bei Funktionality bedient er nun die Trommeln. Mit eingeschaltetem Groove-Boost und treibenden Beats bildet sein Spiel das Rückgrat des Groove-Trios.

 

Di, 24.3. Quiznacht, 21 Uhr, Eintritt frei

 

Fr, 27.3. Party: Schüttel Dein Heck!

Hier ist die Party für alle, die die legendären Tanzschuppen in den 80ern, 90ern und 2000ern unsicher gemacht haben. Jene, die in der baufälligen Disco die Nächte durchtanzten, abhangen und sich musikalisch über den Tellerrand des Einheitsbreis hinaus gewagt haben. Als New Wave, Punk, NDW, Grunge, Elektro, Ska, Reggae, Metal, Alternativerock und Hip Hop ineinander aufgingen und neue vertonte Sphären erschlossen wurden!

Olly O. und Stephan H., zwei Musikaktivisten, die das alles durchlebt haben, ob auf der Bühne, der Tanzfläche oder hinterm DJ-Pult: Sie wissen noch, was eine gute Hookline ausmacht und wie viel Lebensgefühl in der Musik steckt. Mit viel Spaß an der Sache werden alle Musikstile in einer Party vereint und das tanzwütige Volk in Wallung gebracht. Die beiden smarten Haudegen sorgen für schweißtreibendes, tanzbares Gebräu aus 50 Jahren Musikgeschichte und den ein oder anderen aktuellen Tanzkracher. Immer tanzbar, immer mit schönen Erinnerungen verbunden, mal hart, mal zart…. Norddeutschlands erste U-100 Party für alle die gerne tanzen und alte und neue Freunde treffen möchten!

Einlass 21 Uhr, Eintritt 5.- €, erm. 3.- €

 

Sa, 28.3. Konzert: SUBJAM

präsentieren nach ihrem letzten international veröffentlichten und mit positiven Rezensionen veredelten Album „The Return Of Urban Organic Groove Music“ nun ihr neues Album „A Paradigmatic Act Of Representation“. Das neue Material ist ihr ganz und gar eigenes, klingt dynamisch analog und warm, und ist im eigenen Studio eingejammt und produziert worden.

Ein dichtes Netz von Tönen, die sich zusammenfinden, sich überlagern, sich auf einzigartige Weise ergänzen und ebenso kompakt wie komplex für den Hörer in einer vielfältigen Art in Schwingung gebracht werden. Beim Durchhören der sieben Tracks (auf CD mit Bonustrack) werden die

Gemeinsamkeiten schnell klar: der Zündfunke des Jazz - die spontane Kraft des improvisierenden Kollektivs, das seine Wurzeln zweifellos in der Jazzrock-Ära der Siebziger Jahre hat. Der Weg der in Bewegung gebrachten Töne führt aber auch direkt in die von Fusion, Funk und Neoprogressivrock geprägten Neunziger Jahre. Die Erweiterung durch schöpferische Elemente anderer Genres, wie Blues, Soul und Latin, führen auf eine neue musikalische Basis, die Subjam

Urban Organic Groove Music“ nennen. Die gemeinsam entstandene Musik klingt frisch und inspirierend, mit viel Groove und Feeling sorgen Subjam mit ihrem kreativen Spielwitz für puren

musikalischen Genuss, der beim Zuhörer direkte Freude erzeugt.

SUBJAM sind: Andy Eilert /b, Dennis Eilert/git., Sönke Feick/Tasten, Frank Harder/dr

Einlass 19:30 Uhr, Beginn 20:30 Uhr, Eintritt frei (Hut geht rum)