Sa, 1.2. Konzert: Givin the blues

Der Blues erzählt vom wirklichen Leben. Ungeschminkt geht es dabei oft um beides zugleich: um hoffnungslose Traurigkeit aber genauso um lockere Sitten und genussreiche Sinnenfreuden. Angefangen vor 25 Jahren als zwei Gitarren und Gesang hat sich „givin' the blues“ später noch durch Bass und Bluesharp erweitert. Geprobt wird im Blueskeller in Bluestown Ochtersum. Wolfgang Kahl (Osterode, Bluesharp); Hartmut Bedlewski (Hannover, Bass); Achim Breitenfeld (Liebenburg, Rhythmusgitarre); Oliver Rausch (Hildesheim, Sologitarre und Gesang).

Einlass 19:30 Uhr, Beginn 20:30 Uhr, Eintritt frei (Hut geht rum)



Di, 4.2. Quiznacht, 21 Uhr, Eintritt frei



Mi, 5.2. Boogie Bar

Dennis Koeckstadt verspricht mit seinem Boogie-Blues-Piano eine Reise ins alte Chicago der 20er- und 30er-Jahre, als in den Bars noch wilde Partys und Schießereien stattgefunden haben. Ob Solo, Duo oder Triobesetzung - der Fuß wippt mit.

20 Uhr, Eintritt frei

 

Fr, 7.2. Konzert: Stimmig – Rockin‘ all over the world

StimmigNur zwei Monate nach dem stimmungsvollen Weihnachtskonzert ist das traumhafte Trio schon wieder im LiNo, diesmal mit Stimmigs ganz eigener Herangehensweise an die großen Rockklassiker! Und auch dafür braucht es nicht mehr als drei schöne Stimmen und eine Gitarre. Stimmig präsentiert Songs aus den letzten 50 Jahren in individuellen, akustischen Interpretationen, die unter die Haut gehen. Judith Reichardt, Laura Steinecke und Matti Müller singen und spielen nicht einfach Lieder nach, sie machen sie sich vollständig zu eigen und geben ihnen dadurch frische Impulse mit auf den Weg. Und in dieser gelungenen Mischung aus Wiedererkennen und Neu-Hören liegt der Reiz dieses versierten Vokaltrios.

Einlass 19:30, Beginn 20:30 Uhr, Eintritt 9€, ermäßigt 6€.




Sa, 8.2. Tanzbar – Freidrehen im LiNo

Viva la Confetti ! Café Frisör hat seine Koffer prallvoll gepackt und erwartet Euch mit Glanz und Glamour in der Tanzbar. Es wird bunt, lustig, schrill und besonders schön mit ganz viel Style und Glitzer. Musikalisch wird DJ Bassel mit seiner Mischung aus Dance, Pop, House, Electroswing, Retrodings, Latinwums, Global Beatz überraschenden und altbewährtem Euer Feierglück befeuern, damit es eine wilde Partynacht im Litteranova wird.

21 Uhr, Eintritt wird am Eingang per Glücksrad erdreht



Di, 11.2. Quiznacht, 21 Uhr, Eintritt frei

 

Sa, 15.2. Konzert: Nicole Hahn singt Evergreens

Nicole HahnNicole Hahn   präsentiert Melodien der Vergangenheit. Mit ihrer tiefen Stimme, die schon in den Kontra-Alt geht, hat sie die einmalige Gabe, die großen Damen der Vergangenheit wie z. B. Marlene Dietrich, Zarah Leander , Hildegard Knef und viele andere wieder zum Leben zu erwecken. Dabei bleibt sie sich stets treu und interpretiert die Melodien auf ihre eigene unverwechselbar gefühlvolle Art. Die Informationen über einzelne Lieder oder gar die Vita eines Künstlers sind atemberaubend neu. Fakten und Geschichten lassen eine Marlene Dietrich zur besten Freundin werden. Man fühlt sich den Stars so nah, das man meint, sie seit Jahren zu kennen. Ein Muss für jeden, der diese Art von Musik liebt, der sich erinnern möchte und der dem grauen Alltag entfliehen und träumen möchte.

Einlass 19 Uhr, Beginn 20 Uhr, Eintritt frei, Hut geht rum



Di, 18.2. Quiznacht, 21 Uhr, Eintritt frei



Mi, 19.2. Hammond Bar - Boogie-Bar feat. Ooh Wee Funkynobi

Einmal im Monat trifft die Boogie-Bar die Jungs von Ooh Wee Funknoby mit der Hammond B3 aus dem Jahre 1958. Heraus kommen dabei handgemachte Jazz-Grooves, erlesener Boogaloo und cooler Funk mit Dennis Koeckstadt, Till Seidel und Malte Albers. May the Funk be with you ...

20 Uhr, Eintritt frei



Do, 20.2. Innen Stadt Theater: Der Soundtrack meines Lebens

Eine Kooperation von TfN und LitteraNova
Der Soundtrack meines Lebens
Besondere Einblicke in das Leben von TfN-Künstler/innen - Im Rahmen unserer neuen Veranstaltungsreihe im LitteraNova stellen diesmal Alexander Prosek und Charlotte Katzer aus der TfN-MucicalCompany ihren ganz persönlichen Lebenssoundtrack vor. Freuen Sie sich auf einen weiteren musikalisch-unterhaltsamen Abend in gemütlicher Atmosphäre!

20 Uhr, Eintritt frei – Tickets zu 3,50 € sind ausschließlich im TfN ∙ ServiceCenter (Theaterstraße 6, 31141 Hildesheim) und an der Abendkasse erhältlich.



Fr, 21.2. Konzert: Akio und Band – My Nat King Cole Story

AkioMit seiner samtig-dunklen Stimme avancierte der einzigartige Jazzsänger in den 1950er- und 60er-Jahren zu einer stilprägenden Größe in der amerikanischen Jazz- und Popszene. Dieses Jubiläum nahm sich der Hannoveraner Sänger AKIO zum Anlass, seinem großen Vorbild mit einem musikalischen Tribut zu danken. Gemeinsam mit den erfahrenen Jazzmusikern Christian Kämper (Saxophon), Sönke Feick (Piano), Ingo Klüh (Schlagzeug) und Michael Pittelkow (Bass) wurde das Projekt AKIO & Band - „My Nat King Cole Story“ ins Leben gerufen und ein stilvolles und abwechslungsreiches Programm auf die Beine gestellt.
Im Konzert werden neben weltbekannten Klassikern wie „Unforgettable“ und „L-O-V-E“ auch unbekanntere Titel aus dem Repertoire Nat King Coles „in neuen Kleidern“ präsentiert und das Publikum mit einer Mischung aus Jazz, Blues und Swing auf eine musikalische Reise in die Vergangenheit mitgenommen.

Einlass 19 Uhr, Beginn 20Uhr, Eintritt frei, Hut geht rum




Sa, 22.2. Konzert: Elisabeth Lee und Martin Hauke - Akustik Rock & Roots

Elizabeth Lee betritt die Bühne wie Blitz und Donner und verzaubert die Ohren und Herzen. Ihre Stimme ist purer Southern-Rock und Blues, staubig und groovig wie die heiße Wüste von Texas. Sie wurde im Rahmen des South by Southwest Music Festival mit dem renommierten Austin Music Award in der Kategorie »Best Female Vocals« ausgezeichnet.
Geboren in Pasadena, Texas, begann sie im Alter von 10 Jahren im Kirchenchor zu singen. Ihre Karriere, die von Los Angeles über New York bis nach Europa reichte, begann sie als Model, gründete Ihre erste Band, wirkte in Videos von Depeche Mode (Policy of Truth), Run DMC, John Scofield, Placido Domingo und vielen mehr mit.
Auch Ihre musikalische Laufbahn ist umwerfend. Sie eröffnete Shows für Buddy Guy sowie Jeff Beck und erzählt gerne einen Ihrer bewegendsten Momente, einem Vorsingen für den Backgroundchor bei Joe Cocker, der sich leider für eine andere Sängerin entschied. Als sie traurig auf der Bühne im Madison Square Garden saß und darüber sinnierte, wie cool es gewesen wäre, tauchte dieser blonde unscheinbare Typ auf und sagte mit einem warmen Lächeln „Sei nicht enttäuscht, Keep on rocking“. Es war Tom Petty, dessen Rat sie bis heute verfolgt.
Und sie macht es – in Amerika und Europa mit Ihrer Band Cozmic Mojo sowie dem hochgelobten Akustikprojekt mit Martin Hauke, dem Gitarristen von der europaweit besten Rolling Stones Tribute Band Voodoo Lounge. Sein Gitarrenstil ist so staubtrocken und kompromisslos, das man denkt, seine Heimat ist irgendwo in Texas und nicht in der norddeutschen Tiefebene. Die beiden Musiker aus den unterschiedlichen Kontinenten haben sich sprichwörtlich gesucht und gefunden.
In Ihrem Repertoire sind hauptsächlich eigene Songs der Texanerin sowie ein paar Nummern von ähnlichen Künstlern wie Lucinda Williams, Etta James und Johnny Cash. Im September 2017 haben Elizabeth Lee & Martin Hauke mit Blue Sky die erste gemeinsame CD mit insgesamt 12 Songs veröffentlicht. Seitdem haben sie zahlreiche Konzerte gespielt und viele neue Songs zusammen geschrieben. Ihre neuste CD Road to Riley´s wurde im September 2019 veröffentlicht. Im März 2019 sind sie für mehrere Auftritte beim South by Southwest Music Festival in Austin, Texas, das weltweit größte dieser Art, eingeladen worden. 

Einlass 19:30 Uhr, Beginn 20:30 Uhr, Eintritt 10 €



Di, 25.2. Quiznacht, 21 Uhr, Eintritt frei



Fr, 28.2. Konzert: Ramon Rose Trio


Ramon Rose TrioDas akustische Ramon Rose Trio spielt vor allem Gypsy Swing und Latin. Ramon Rose, 2014 Gewinner eines Skoda Jazz Förderpreises, 2017 Gewinner des Jazzpreises Hannover als bester Solist, ist ein in der Gypsy Tradition eines Django Reinhardts stehender erst 23 jähriger virtuoser Gitarrist, der mit seiner Musik mit ihrem stark französischen Flair zu einer Zeitreise in ein Paris der 30er Jahre einlädt. Daneben zeigen sich in seiner Spielweise und der breit gefächerten Repertoireauswahl aber auch vielfältige Einflüsse aus Rock, Latin und Blues, wie man es so u.a. auch von Stochelo Rosenberg kennt, mit dem er 2014 auf dem Gypsy Festival in Samois oder auch 2015 in Hannover schon jammen durfte, oder Joscho Stefan, bei dem er 2018 als Opener in Hannover spielte. Rhumbaklassiker, Boleros als auch Songs von Stevie Wonder, Carlos Santana oder den Gypsy Kings werden mit seinem Gypsy Touch neu beseelt. Besetzung: Ramon Rose - Solo Guitar, Rudi Rose - Rhythm Guitar, Andreas Hallmann – Doublebass

Einlass 19:30 Uhr, Beginn 20:30 Uhr, Eintritt 10 €, erm. 8 €

 

Sa, 29.2. Girls on Stage Vol. 8

Das Event von Mädchen und jungen Frauen für Mädchen und Frauen

Das Format vom Mädchenarbeitskreis der Jugendpflegen im Landkreis Hildesheim geht in die achte Runde. Das Veranstaltungshighlight von Mädchen und Frauen für weibliches Publikum, gibt jungen Menschen die Möglichkeit, sich auf der Bühne zu präsentieren, tanzen, singen, Poetry-Slam, … alles ist möglich. Neben den künstlerischen Darbietungen wird ein vielfältiges Rahmenprogramm geboten. Die Mitarbeiter*innen des Mädchenarbeitskreis LK Hildesheim bieten Mitmachaktionen aus den unterschiedlichen

Themenbereichen im Rahmen der Prävention (z.B. K.O.-Tropfen).

Einlass 17:30 Uhr, Beginn 18:00, Eintritt 3 € - Achtung: Diese Veranstaltung ist allein Mädchen und Frauen vorbehalten!

Monatsübersicht

Februar
Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28 29 30 31 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 1
März
Mo Di Mi Do Fr Sa So
24 25 26 27 28 29 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5