Programm

 

regelmäßig:


immer dienstags ab 21 Uhr:

 

DAS QUIZ mit den erfahrenen Quizmastern aus Hildesheim,
Getränkegutscheinen als Hauptgewinn und tollen Trostpreisen.

 

 

Reservierungen zur Quiznight bitte nur telefonisch!

Neben vielen anderen leckeren Überraschungen:

 

 

14 Sorten Bier
11 Sorten Wein

 

 

Kleinig- und Großartigkeiten
von Schmalzbrot bis Marillenbrand

Programm

 

regelmäßig:


immer dienstags ab 21 Uhr:

DAS QUIZ mit den erfahrenen Quizmastern aus Hildesheim, Getränkegutscheinen als Hauptgewinn und tollen Trostpreisen.

Reservierungen zur Quiznight bitte nur telefonisch!

Neben vielen anderen leckeren Überraschungen:

14 Sorten Bier
11 Sorten Wein

Kleinig- und Großartigkeiten
von Schmalzbrot bis Marillenbrand

 

Mi, 1.11. Boogie-Bar

 

Dennis Koeckstadt verspricht mit seinem Boogie-Blues-Piano eine Reise ins alte Chicago der 20er- und 30er-Jahre, als in den Bars noch wilde Partys und Schießereien stattgefunden haben. Ob Solo, Duo oder Triobesetzung - der Fuß wippt mit.

 

20 Uhr

 
 
Fr, 3.11. The Rapparees – IRL (Bischofsmühle im LitteraNova)
 
Zwischen Dubliners und den Pogues
 
LiNo 3 11 The RappareesNach dem sensationellen Erfolg vom vergangenen Jahr auf der aktuellen Tour wieder in Hildesheim!
The Rapparees! Gemäß ihrem Bandnamen agieren die fünf jungen Iren als musikalische Freibeuter, die gleich mehrere Stile plündern und diese Mischung zum Besten geben. Sie sind exzellente Sänger, die hervorragend harmonieren. Diese vokale Wucht reißt mit. Das Quintett ist eindeutig im „Sturm und Drang“ Spektrum der Folkszene anzusiedeln.
Wenn eine Band das Zeug dazu hat, der irischen Ballade zu einem Revival zu verhelfen, dann sind es die Rapparees! Die Dubliners mit ihrem traditionellen Stil und die Pogues mit ihrer punkigen Variante haben die Wahrnehmung der irischen Ballade in den letzten Jahrzehnten geprägt. Mit einem Touch von Weltmusik beschreiten The Rapparees einen neuen und erfrischenden Weg.
Die irische Tradition wird mit rockig punkigen Elementen durchsetzt und auch eine Portion eigenes Singer/Songwriting ist mit von der Partie. Die Rapparees spielen mit einer unglaublichen Energie, Frische und Begeisterung auf, ohne dabei Eleganz und Leichtigkeit zu verlieren. Das ist der kleine aber feine Unter-schied, der sie von den vielen anderen „Speed Folk“ Bands unterscheidet.
Zumindest sind die irischen Medien dieser Meinung, die der Band eine große Zukunft vorhersagen. Ihre Art aufzuspielen wird gerne als „rough und ready“ beschrieben. Das spricht einfach für sich und bedarf keiner weiteren Übersetzung.
Die Band spielt so ziemlich alles an Instrumenten, die einen typisch irischen Sound ausmachen wie Banjo, Fiddle, Bodhrán, Bouzouki, Whistle und Gitarren. Für die rockige Note sorgen E-Bass und Schlagzeug.
Der Perkussionist wechselt dabei immer wieder zwischen seinem Drum-Set und der altehrwürdigen irischen Rahmentrommel – der Bodhrán – hin und her. Dadurch wird sowohl die Verbundenheit zur Tradition als auch Moderne deutlich.
 
Eintritt: Vorverkauf 14,50 (zzgl. VVK-Gebühr) Abendkasse 18,-- (17,--) Mitglieder 13,--
Unbedingt Vorverkauf bei der Hildesheimer Allgemeinen Zeitung nutzen!
Studierende mit Kulturticket erhalten 50 % Ermäßigung an der Abendkasse
 
Einlass: 20 Uhr, Beginn 21 Uhr
 
 
Di, 7.11. Quiznacht
21 Uhr
 
 
Do, 9.11. Sitcom: Vier Wände - Die Live-WG
 
LiNo 9 11 Vier Waende 2Uwe und Rudi sind nicht klein zu kriegen. Wer gedacht hat, dass sie ohne Wohnung und ohne Arbeit am Ende sind, der hat sich schwer getäuscht. Mit neuem Schwung und jeder Menge Ideen bereiten sie sich vor, aus dem „Untergrund“ wieder zurück an die Spitze des Erfolgs zu gelangen. Wenn … ja, wenn da nicht immer was dazwischen käme. Wird es ihnen diesmal gelingen? Und wo stellen sie diesmal ihr Sofa auf? Denn ohne Sofa könnten sie ja nicht in gewohnter Manier über Hildesheim, Gott und die Welt in ihrem ganz eigenem Humor sinnieren. Und das ist mal sicher: Das wird auf jeden Fall passieren, wenn es wieder heißt: Willkommen bei „Vier Wände“!
 
20 Uhr, 8 €/10 €
 
 
Fr, 10.11. Mango y Papaya (Bischofsmühle im LitteraNova)
 
CD-Release mit Überraschungsgästen
 
Lino 10 11 Mango Y PapayaNicht nur Hildesheimern dürfte diese Band mittlerweile ein Begriff sein.
Seit nunmehr fast neun Jahren steht Mango y Papaya für handgemachte Musik und Spielfreude, die beim Publikum ankommt.
Nun feiert das Funplugged-Trio Mango y Papaya im LitteraNova sein CD-Debüt und zeigt an dem Abend einen spannenden Querschnitt durch sein umfangreiches Programm. Mit dabei wird auch der ein oder andere Überraschungsgast sein!
Das Erstlingswerk heißt: "...frisch gemixt!" und ist ein musikalischer Cocktail aus sehr eigenständigen Bearbeitungen bekannter Songs aus Pop, Rock und Jazz sowie Eigenkompositionen.
Disfruta el sabor!
Besetzung;
Michael "Mango" Fanger (voc,g), Stefan "Papaya" Heinrich (g, voc), Stefan "Kiwi" Frommherz (perc, voc)
Eintritt: Vorverkauf 11,-- (zzgl. VVK-Gebühr) Abendkasse 14,-- (13,--) Mitglieder 10,--
Unbedingt Vorverkauf bei der Hildesheimer Allgemeinen Zeitung nutzen!
Studierende mit Kulturticket erhalten 50 % Ermäßigung an der Abendkasse!
 
Einlass 20 Uhr, Beginn 21 Uhr
 
 
Sa, 11.11. Konzert: Tante Polly - Pre Release Konzert „Tristesse Totale“. 

TANTE POLLY spielen SEERÄUBERSWING & POLKAJAZZ, SONGREITERROCK UND LIEDER ZUM HEULEN AUS HAMBURG SANKT PAULI.

LiNo 11 11 TantePollyDie früh gealterten, aber ewig jungen 
Haudegen vom Hamburger Kiez präsentieren an diesem Abend ihr neues Programm „Tristesse Totale“.
In Ihren brandneuen Songs zeigen Tante Polly einmal mehr, wie man die Melancholie auspresst wie eine saftige Zitrone und daraus mit einem Schuss hanseatischen Fusel einen schmackhaften Drink zubereitet, der im Magen kitzelt und die Tränen in die Augen schießen lässt.
„TANTE POLLYs Lieder sind geprägt von einer angenehm rotzigen Melancholie, die mich trotzdem – oder gerade deswegen – extrem gut drauf bringt.“ sagt dazu 
Bodo Wartke.
TANTE POLLY kommen aus Hamburg-St. Pauli und stammen ursprünglich aus Schleswig-Holstein und der niedersächsischen Provinz. Früher frönten sie dem Jazz und waren einfache und glückliche Jungs. Dann verbrachten sie viel Zeit mit Schnaps und Halunken, alten Schallplatten und gefährlichen Frauen; brachen sich dabei hier und da mal die Nase, einen Zacken aus der Krone und immer wieder das Herz.
„TANTE POLLY – das ist gleichermaßen frech, verblüffend ehrlich, romantisch, abgebrannt und dandyhaft!Man hat den Eindruck ein bankrotter Casanova zieht halb belustigt, halb melancholisch durch die Hamburger Vorstadt und singt ganz unbekümmert von Frauen, Schnaps und apokalyptischen Kontoauszügen. Herrlich erfrischend! “ Heinz Ratz, Extremkünstler und Liedermacher (Strom & Wasser)
TANTE POLLY singen Lieder, die direkt aus Männerherzen sprechen. Die drei Musiker Dominik Dittrich (Klavier, Gitarre, Akkordeon und Gesang), Sebastian Strehler (Schlagzeug, Gitarre und Gesang) und Benjamin Leibbrand (Saxophon, Klarinette und Gesang) mischen Seeräuberswing, Kneipenjazz, Chanson, Rock und Soul zu einem Gute-Laune-Sound mit Tiefgang. Unterstützt werden sie von Hajo Circsena an der Bassgitarre: Pirat, veganer Metzger und letzter Nachfahre von Friesenhäuptling, Keno ten Broke – feinster friesischer Bassadel, also!
„TANTE POLLY ist grandios!“ (
Käptn Peng & Die Tentakel von Delphi)
 
Einlass 20:00 Uhr, Beginn 21 Uhr, Hut geht rum
 
 
Di, 14.11. Quiznacht
21 Uhr
 
 
Mi, 15.11. Hammond-Bar - Boogie-Bar feat. Ooh Wee Funkynobi

Einmal im Monat trifft die Boogie-Bar jetzt die Jungs von Ooh Wee Funknoby mit der Hammond B3 aus dem Jahre 1958. Heraus kommen dabei handgemachte Jazz-Grooves, erlesener Boogaloo und cooler Funk mit Dennis Koeckstadt, Till Seidel und Malte Albers. May the Funk be with you...

20 Uhr, Eintritt frei
 
 
Fr, 17.11. Brazzo Brazzone & The World Brass Ensemble
 
Entertainment wie es sein soll!
 
LiNo 17 11 Brazzo BrazzoneDie Brass-Band „Brazzo Brazzone & The World Brass Ensemble“ wurde im Frühjahr 2012 von Daniel Zeinoun gegründet. Der studierte Jazz-Musiker war bis dahin in verschiedenen Jazz-, Funk- und Salsa-Ensembles aktiv sowie mit Bands wie z.B. „Wir Sind Helden“ auf Tour.
2013 wurden die Debut-CD „Best of Brazzo 1922-2013“ aufgenommen und unzählige Konzerte gespielt.
Nach diesen sensationellen Erfolgen wurde pronto nachgelegt, so dass die Famiglia Brazzone nun also ihren zweiten Tonträger mit dem Titel „Less Conversation - more Action“ vorstellen kann!
Mit geschliffenen Bläsersätzen und rhythmischer Raffinesse schafft die Band das Kunststück, viele bekannte Stücke zu sezieren und deren rhythmische Besonderheiten herauszuarbeiten.
Viel Gebläse, scharfe Töne, so geht Musik-Entertainment heute!
Beim vorletzten Jazztime-Open-Air begeisterte diese Combo den vollbesetzten Theater-Vorplatz auf das Äußerste!
 
Eintritt: Vorverkauf 11,-- (zzgl. VVK-Gebühr) Abendkasse 14,-- (13,--) Mitglieder 10,--
 
Vorverkauf Hildesheimer Allgemeine Zeitung
Studierende mit Kulturticket erhalten 50 % Ermäßigung an der Abendkasse
 
Einlass 20 Uhr, Beginn 21 Uhr
 
 
Sa, 18.11. Konzert: Ramon-Rose-Trio
 
Das akustische Ramon Rose Trio spielt vor allem Gypsy, Swing und Latin.
 
LiNo 18 11 RoseRamon Rose, 2014 Gewinner eines Skoda Jazz Förderpreises, ist ein in der Gypsy Tradition eines Django Reinhardts stehender erst 23 jähriger virtuoser Gitarrist, der mit seiner Musik mit ihrem stark französischen Flair zu einer Zeitreise in ein Paris der 30er Jahre einlädt.
Daneben zeigen sich in seiner Spielweise und der breit gefächerten Repertoireauswahl aber auch vielfältige Einflüsse aus Rock, Latin und Blues, wie man es so u.a. auch von Stochelo Rosenberg kennt, mit dem er 2014 auf dem Gypsy Festival in Samois oder auch 2015 in Hannover schon jammen durfte.
 
Rhumbaklassiker, Boleros als auch Songs von Stevie Wonder, Carlos Santana oder den Gypsy Kings werden mit seinem Gypsy Touch neu beseelt.
Ramon Rose - Solo Guitar, Rudi Stied - Rhythm Guitar, Andreas Hallmann – Doublebass
 
Einlass 20 Uhr, Beginn 21 Uhr, Eintritt 10 €
 
 
Di, 21.11. Quiznacht
21 Uhr
 
 
Do, 23.11. Kießling und Kaffka - Abschiedskonzert
 
LiNo 23 11 Kiessling KaffkaNoch einmal alles geben. Als wäre es das erste Mal.
Sie gelten als die wichtigste Band Niedersachsens und haben Musikgeschichte geschrieben.
Nun steuert ihr Schiff den letzten Hafen an.
Die Improvisationskünstler Nele Kießling (Schmidt's Katzen Hildesheim) und Jannis Kaffka (Phrasenmäher Hamburg) wagen ein künstlerisches Experiment und improvisieren das Abschiedskonzert eines abgefeierten Musikduos, dass es so noch nie gegeben hat und geben wird.
Die Zuschauer bestimmen Live-Sets und Zwischenmenschlichkeiten - Kießling & Kaffka singen, blicken zurück, lassen eskalieren und schmeißen ihr Herz auf die Bühne.
Ein emotionsgeladenes, improvisiertes Stück Musik zwischen Theater, Konzert und der Suche nach dem großen Hit.
 
 
Einlass/Abendkasse: 19 Uhr, Beginn 20 Uhr, 15/12 €
Reservierungshotline: 0176 22 81 80 85
 
 
Fr, 24.11. Etepetete Kulturbühne
 
LiNo 24 11 etepeteteDu hast etwas, das du einem Publikum bekannt machen willst?
Du kannst etwas, das du auf einer Bühne präsentieren willst?
Du weißt etwas, das du Zuhörern mitteilen willst?
Egal ob Debütroman, Studienprojekt, Ergebnisse einer Facharbeit, Hobby, wissenschaftliche Arbeiten oder soziale Experimente. Egal ob durch Pinterest und TEDtalk inspiriert oder auf der Arbeit entstanden: Auf der etepetete - Kulturbühne findest du die Plattform, um dich und dein Gut zu promoten.
In der zweiten Ausgabe der Kulturbühne präsentiert Moderator Martin Frank Frauenpwoer mit
NaDu und Romina Kehl.
 
20 Uhr, Eintritt siehe Abendkasse
 
 
Sa, 25.11. Eine Hommage an Frieda und Anneliese - "Land-und Lachgeschichten Teil 2 "
 
Typischer Dorf-Tratsch und jede Menge boshafte Lästereien über unliebsame Nachbarn und andere Zeitgenossen werden im zweiten Teil der „Land-und Lachgeschichten zum Besten gegeben. Das Hildesheimer Geschwisterpaar Olli Mau und Kathi Mau zieht dann wieder die Kostüme der beiden liebenswert böswilligen Damen „Frieda und Anneliese“ an, um dem Publikum brühwarm ihre neuesten „LAND-und LACHGESCHICHTEN“ zu erzählen, die größtenteils aus eigener Feder stammen und zudem auf wahren Begebenheiten beruhen. Die selbstverständlich rein fiktiven Figuren Frieda Horstmannskötter und Anneliese Hausmann sind als eine Hommage an die aussterbende Gattung der typisch niedersächsischen Landfrau, deren Horizont auschließlich auf das eigene Dorf begrenzt ist, zu betrachten. Die Protagonisten der Geschichten sind beispielsweise „Hakenschniepels Gustav“, „Bredemeyers “, „Niewöhnersche“ „Sickendieks Marianne“, „Unsern Heinz“ oder „Unsern Reinhard ihn seine Anita“. Die alten Damen sind schon ihr ganzes Leben in tiefer Freundschaft und gemeinsamer Boshaftigkeit verbunden. Sie erleben die Geschichten des Lebens täglich zusammen und neiden sich gegenseitig die Errungenschaften der anderen. Frieda und Anneliese gehörten zu den beliebtesten Figuren der Kult-Comedy-Sendung „Frühstyxradio“ auf Radio ffn. Erfunden und verkörpert wurden die beiden von Sabine Bulthaup und Dietmar Wischmeyer, die sich zwischenzeitlich jedoch neuen Aufgaben gewidmet haben. Olli und Kathi werden die „Alten Damen“ in „Eine Hommage an Frieda & Anneliese“ nun wieder aufleben lassen.
Karten sind beim Ticketshop der Galeria Kaufhof und im LitteraNova erhältlich.
 
20 Uhr, 14 €
 
 
Di, 28.11 Quiznacht
21 Uhr
 
 
Mi, 29.11. Boogie-Bar
20 Uhr, Eintritt frei
 
 
Soweit nicht anders beschrieben, ist der Eintritt frei bzw. beginnen dieVeranstaltungen zu den regulären Lokalzeiten.lino

Monatsübersicht

Oktober
Mo Di Mi Do Fr Sa So
25 26 27 28 29 30 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5
November
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 1 2 3